Honda CB 450 K5

Honda CB 450 K5, Baujahr 1972

Die Honda CB 450 erschien 1969 in Europa. Bekannt ist sie unter ihrem Spitznamen „Black Bomber“ und begründete zusammen mit der Vierzylindermaschine CB 750 den Siegeszug des japanischen Motorradbaus in Europa und besiegelte somit den Untergang des bis dahin vor herrschenden hauptsächlich britischen Motorrades.

Dieses Exemplar ist mein 1. Motorrad, es ist seit 1977 in meinem Besitz. Ich habe es seinerzeit ca. 1-2 Jahre gefahren, allerdings war es damals nicht sehr zuverlässig und verhalf mir des öfteren zu einer Motorüberholung wegen durchgebrannter Kolben.

Auf Grund dessen wurde sie zerlegt „zwischengelagert“ und erst 2011 wieder hervor geholt und einem vollständigen Neuaufbau inkl. Motor, Elektrik etc. unterzogen. Dies zog sich ca. ein Jahr hin und im Mai 2012 startete sie wieder in alter Frische. In der Version vom Mai 2012 war sie noch im „Café-Racer“­Stil aufgebaut – mit Stummellenker und Guliari Höckersitzbank – dies war damals in den 70er so üblich.

Nach einem Unfall mit diesem Motorrad Ende 2015 bei dem alles glimpflich abging, entschloss ich mich allerding das Motorrad wieder dem Orginal entsprechend, also mit Tourenlenker und Sitzbank aufzubauen (ab einem gewissen Alter sollte man nicht mehr mit Stummellenker und auf einer Höckersitzbank fahren 🙂 ) Seitdem Neuaufbau 2012 hat sie auch etliche km ohne jegliche Panne absolviert und macht, auf Grund des relativ niedrigen Gewichts viel Spaß im Schwarzwald.

Honda CB 450 K5

Honda CB 450 K5

Baujahr 1972

444 ccm

45 PS bei 9000 U/min

Modell K5

Scheibenbremse

KONI Federbeine

Besonderheit: Drehstab-Ventilfedern

Kommentar Hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.