Harley Davidson FLH 1200 “Electra Glide”

Harley Davidson FLH 1200 "Electra Glide"

Liebe Werkstatt- & Schrauberfreunde,

in diesen Artikel möchte ich euch den 1. Teil meiner Harley Davidson restauration näher Vorstellen. Kurz zu den Eckdaten. Es handelt sich im genauen um eine Harley Davidson FLH 1200 „Electra Glide” mit 74 ci (1200 ccm). Baujahr 1967 aus zweiter Hand. Mit originalen XX Miles (ca. XX km)

Davon sind insgesamt ca. XX gebaut worden in den Jahren von XX bis XX. Das F steht dabei für„Overhead Valve”: 74 oder 88 ci “Big Twin” , das L steht für “Wide front tire”= breiter Vorderreifen & das H für “between high Performance and heavy duty” = eine Mischung zwischen Hochleistung und schwerlast.
In den späteren Baujahren wurde die Bremsanlage von Trommeln auf Scheibenbremsen verbessert. Ebenfalls die Umstellung auf E-Starter (was sich aus den Beinamen „Electra Glide” herleiten lässt) trägt zu dem komfortablen fahren bei.

Ich kam zu dem Motorrad durch einen Bekannten. Dieser hatte sich die Harley gekauft und ist sie an ein paar Jahre gefahren. Wärend dieser Zeit kann es immer wieder zu technischen Aussetzern so dass die Harley mehr stand als fuhr. Als er sich dann entschloss sich von ihr zu trennen, konnte ich nicht Nein sagen und habe mich entschlossen sie neu aufzubauen.

Teil I: Das Zerlegen

Das Zerlegen geht wohl am Schnellsten. Aufgebockt, Batterie raus, Tank und Sitzbank runter, Antriebskette weg und ein paar (Zoll-) Schrauben später hat man den Motor “in der Hand”. Anschließend noch sowas wie Trittbretter, Stoßdämpfer, Schutzbleche und Armaturen abgeschraubt und man den nackten Rahmen.

Nach dem Sandstrahlen war die Frage zu klären: „welche Farbe soll es werden?” Ich habe mich, nach ein Paar Versuchs-Lackfröschen, für Kastanienbronze entschieden. Das Ergebnis seht ihr hier.

Als nächstes in Teil II: Der Motor

Bleibt Aktuell und schauen Sie bei den anderen Fahrzeugen vorbei